18. Dezember 2013

Sauna mit Dachschräge

Referenz-Sauna-Mannheim-200px

Die optimale Lösung für die eigene Sauna im ausgebauten Dachgeschoss

Beim Ausbau des Dachgeschosses lohnt es sich auf alle Fälle, einen Platz für die eigene Sauna einzuplanen. Denn der gewonnene Raum lässt sich hervorragend für den eigenen individuellen Wohlfühlbereich nutzen. Eine Sauna unterm Dach bringt jedoch manche Herausforderung mit sich. Wir informieren Sie gerne, worauf Sie bei der Planung achten sollten.

Im Dachgeschoss ist der besondere Saunagrundriss gefragt

Bei der Sauna im Dachgeschoss ist für die Planung des Grundrisses besondere Fachkenntnis gefragt. Der vorhandene Raum hat meist schräge Wände oder Dachschrägen, manchmal ist ein Kniestock (beziehungsweise Drempel) vorhanden und manchmal nicht. Dazu sind Träger und Balken, Dachsparren und Kamine Hindernisse, die im Dachgeschoss umbaut werden müssen. Auch in vorhandene Nischen lässt sich eine Sauna einpassen. Damit Luft um die Sauna zirkulieren kann, muss rundherum ausreichend noch Abstand eingeplant werden.

Es ist Vorschrift, dass der Ofen genügend Abstand zur Saunadecke hat und gegebenenfalls Vorkehrungen zum Brandschutz getroffen werden. Gerade bei einer Sauna mit Dachschräge ist Expertise in der Planung gefragt, um die Regularien zur Sicherheit einzuhalten.

Ein erfahrener Saunaplaner kann für Sie unter der Dachschräge und bei verwinkelten Grundrissen die Saunaliegen, den Ofen und anderes Zubehör optimal einpassen, damit Sie das beste Ergebnis für Ihren Raum bekommen. Bei Well & Fit haben wir viel Erfahrung damit, die individuelle Sauna mit Dachschräge in Dachgeschosse einzupassen.

Was ist mit der Luftfeuchtigkeit unterm Dach?

Oft wird die Frage gestellt, ob eine Sauna nicht für zu viel Feuchtigkeit unterm Dach sorgt. Während Bäder und Kellerräume meist gut präpariert sind, sorgt das Dachgeschoss direkt unter der Dampfsperre für Unsicherheit.

Aber keine Sorge: Natürlich wird der Luft durch das Schwitzen und die Aufgüsse Feuchtigkeit zugeführt. Durch die Abluft, das Öffnen der Tür oder das „Ausdampfen“ nach dem Saunieren gelangt diese Feuchtigkeit auch aus der Sauna heraus. Grundsätzlich ist bei einer finnischen Sauna aber kein Problem zu erwarten, wenn

  • der Raum um die Sauna herum nach einer Faustregel rund doppelt so groß ist wie das Volumen der Sauna selbst
  • UND der Raum gut zu lüften ist, beispielsweise durch eine Balkontür oder ein Fenster
  • UND das Dachgeschoss nicht so kalt ist, so dass die Luftfeuchtigkeit nicht umgehend an den Wänden kondensiert und Nässe entsteht.

Sie sollten sich aber immer von einem Profi beraten lassen. Wir bei Well & Fit übernehmen das gerne. Und sobald eine Dampfsauna Verwendung findet oder Fußbecken und Duschen geplant sind, sind auf alle Fälle Vorkehrungen gegen den erhöhten Feuchtigkeitseintrag zu treffen!

Zugang zu Frischluft- und Ruhebereichen

Bei einer Sauna im Keller besteht oft eine gute Möglichkeit, zum Ausschwitzen, Abkühlen oder Ausruhen in den Garten zu gelangen. Bei der Sauna im Dachgeschoss kann der Weg an die frische Luft schon etwas weiter sein. Schön ist es, wenn sich ein Balkon in der Nähe befindet, der sich zum Frischluft- und Ruhebereich umfunktionieren lässt. Aber auch im Haus lassen sich hervorragende Ruhebereiche mit gemütlichen Liegen, angenehmem Licht und Musik realisieren. Gleich ob im Freien oder im Haus: Damit Sie zwischen den Saunagängen ungestört entspannen können, sollte der Ruhebereich möglichst nicht von Fremden einsehbar und auch wirklich ruhig sein.

Fazit

Bereits beim Ausbau des Daches sollte die spätere Nutzung als Saunabereich berücksichtigt werden. Dabei ist vor allem auf gute Lüftungseigenschaften des Raumes zu achten. Im Regelfall muss ein Starkstromanschluss vorhanden sein. Wenn ein Wellnessbereich mit Duschen, Fußbecken etc. geplant ist, muss der Raum für die Feuchtigkeit präpariert und Anschlüsse für Wasser und Abwasser bedacht werden. Fragen Sie sich frühzeitig, wo und wie Sie Ihren Ruhebereich einrichten möchten, gerne auch an der frischen Luft.

Die Sauna im Dachgeschoss lässt sich mit fachkundiger Beratung und bei gewissenhafter Ausführung gut realisieren. Planen Sie Ihre Sauna aber unbedingt zusammen mit einem Fachmann! Gerne entwerfen die Profis von Well & Fit mit Ihnen zusammen Ihre individuelle Sauna unter der Dachschräge.