10. Dezember 2013

Sauna gebraucht kaufen?

Sie interessieren sich für eine Sauna?

Nehmen Sie unverbindlich Kontakt zu uns auf und stellen Sie uns Ihre Fragen. Eine neue Sauna kann günstiger und toller sein, als Sie es sich derzeit vorstellen können!

Der Kauf einer gebrauchten Sauna hat seinen Reiz – aber auch seine Risiken

Neben den Kleinanzeigen der Tageszeitungen haben Online-Auktionshäuser wie ebay, hood oder auvito den Second-Hand-Handel gestärkt. Es ist also nicht verwunderlich, dass auch die Sauna gebraucht gesucht wird. Doch wer eine Sauna gebraucht kaufen möchte, muss wichtige Hinweise beachten, um Risiken auszuschließen. Und oft zeigt sich am Ende, dass eine neue Sauna auf Maß die günstigere Alternative ist.

Auf den Zustand kommt es an

Es gibt einen sehr wichtigen Grundsatz beim Interesse an einer gebrauchten Sauna: Schauen Sie sich das gute Stück vor dem Kauf immer vor Ort an! Entscheidend ist der aktuelle Zustand, um spätere Mängel auszuschließen. Dabei spielen das Alter oder die Häufigkeit der Nutzung eine untergeordnete Rolle. Bei guter Qualität und Pflege kann eine Sauna Jahrzehnte halten, bei schlechtem Umgang damit kann sie nach Wochen hinüber sein.

Am Saunaholz lässt sich vieles ablesen

Bei einer Massivholzsauna müssen Sie auf alle Fälle das Holz prüfen. Fangen Sie mit dem Grundrahmen an, der möglichst sauber sein sollte. Zeigt sich, dass Feuchtigkeit eingezogen ist (Wischwasser, Aufgusswasser, Wasserschäden etc.), kann das gesamte Holz in Mitleidenschaft gezogen worden sein. Auch sollte der Rahmen plan aufliegen, ansonsten hätte sich die Sauna verzogen, was die Konstruktion unter Spannung setzt. Möchten Sie die Sauna nun ab- und wieder aufbauen, wäre das problematisch.

Weiter sollte das Saunaholz optisch in einem guten Zustand sein. Achten Sie auf Risse und das Gesamterscheinungsbild. Ist es ein Holz, das Sie sich wünschen? Oder besteht vielleicht sogar Verletzungsgefahr durch Spreißel oder Späne? Bei den Liegen muss unbedingt auf Stabilität geachtet werden, da es sonst zum Bruch kommen kann. Außerdem muss die Innenausstattung, wie Liegen und Rückenlehnen, aus gering wärmeleitendem Holz gefertigt sein, um im Betrieb kühl zu bleiben. Am besten eignen sich dafür Abachi- und Espenholz. Bei einer neuen Sauna in ausgesuchten Holzqualitäten von Well und Fit sind Sie diesbezüglich auf der sicheren Seite.

Bei Elementsaunen mit künstlichen Isolierungen und Holzverkleidungen (nicht bei Well & Fit erhältlich!) ist noch einmal erhöhte Vorsicht geboten, da Sie nicht zwischen die einzelnen Materiallagen schauen können. Hat sich beispielsweise Kondenswasser an der Dampfsperre im Inneren niedergeschlagen, kann sich im schlimmsten Fall Schimmel bilden. Auch kann die Isolierung an Isolierfähigkeit verloren haben. Das verursacht erhöhten Energiebedarf bei der Nutzung und verschlechtert das Saunaklima.

Haben Sie Fragen zur eigenen Sauna daheim?

Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf. Gerne beantworten wir kostenfrei und unverbindlich Ihre Fragen!

Achten Sie auf die Saunamaße

Die Maße einer gebrauchten Sauna müssen grundsätzlich passen. Ist sie groß genug? Oder sogar zu groß? Was ist mit besonderen Herausforderungen wie Aussparungen oder gar Schrägen, die daheim warten? Dass eine gebrauchte Sauna ohne größere Umbauten und Kompromisse dorthin passt, wo Sie sie daheim haben möchten, ist großes Glück. Und wer will schon einen lebenslangen Kompromiss als Wellnessbereich? Besser ist es dann, sich eine individuelle Sauna auf Maß planen und fertigen zu lassen. Bei Well & Fit sitzen Profis, die eine Sauna genau auf Ihre Bedürfnisse zuschneiden können.

Das betrifft auch die Innenausstattung. Gibt es genug Liegeflächen? Und passt die Breite der Liegen? Sind ausreichend Rückenlehnen vorhanden, auch wenn die Maße beim Umbau geändert werden ändern müssen? Bei guter Planung lässt sich der Innenraum einer Sauna optimal ausnutzen. Ohne dass dabei Grundregeln missachtet werden wie beispielsweise Mindestabstände von Holz zu Ofen oder die Platzierung von Zu- und Abluft. Bei einer neuen Sauna kann auf alle Anforderungen von Anfang an eingegangen werden, beispielsweise auch auf Barrierefreiheit.

Die Technik

Herzstück einer Sauna ist der Ofen. Prüfen Sie, in welchem Zustand die Saunasteine sind, denn diese müssen nach einer bestimmten Betriebszeit ersetzt werden. Der Ofen darf auch keinen Rost angesetzt haben. Nicht unbedingt zu erkennen ist, ob die Heizstäbe noch in Ordnung sind. Im Zweifel können hier Funktionsstörungen auftreten oder gar Sicherheitsrisiken entstehen. Ein neuer Ofen dagegen kann in Funktion und Optik heute um Welten fortschrittlicher sein, als ein altes Modell. Und das hat auch einen großen Einfluss auf den Energieverbrauch.

Daneben bringt eine Sauna weitere technische Geräte mit sich. Die Steuerung beispielsweise, die elementar für die Funktionstüchtigkeit verantwortlich ist. Im Regelfall kommen hier die Anschlüsse von Ofen, Temperaturfühler und Licht zusammen. Sie haben Glück, wenn bereits Lautsprecher und Farblichter in einer gebrauchten Sauna eingebaut sind. Bei einem neuen Modell auf Maß lässt sich das leicht individuell planen. Bedenken Sie zudem, dass in einer neuen Sauna die Kanäle für elektrische Leitungen bereits individuell in das Holz integriert werden können. Beim gebrauchten Modell sind unter Umständen aufwendige Elektroinstallationen notwendig.

Der Preis und die handwerkliche Leistung

Natürlich ist in der Regel eine gebrauchte Sauna günstiger als eine neue. Aber es darf nicht nur der Anschaffungspreis beachtet werden. Ein gebrauchtes Modell muss abmontiert, transportiert und wieder aufgebaut werden. Das kostet mindestens sehr viel Zeit. Und wenn Einzelteile nachbeschafft werden müssen wie Liegen, Rückenlehnen oder gar Ofen und Steuerung, kann es teuer werden. Zudem ist es nicht immer ratsam, alte Teile mit neuen zu mischen. Optisch trifft das beispielsweise bei den Liegen zu, technisch bei Ofen, Steuerung und Licht.

Nicht jeder bringt das handwerkliche Geschick mit, eine gebrauchte Sauna selbst daheim aufzubauen. Engagieren Sie dafür einen Schreiner, ist das in der Regel teurer als eine Montageleistung im Paket mit einer neuen Sauna. Auch fällt die Gewährleistung ins Gewicht, die Sie bei einem neuen Modell vom Händler erhalten. Bei einem gebrauchten Modell von Privat stehen sie am Ende im Zweifel allein da im Falle eines defekten Ofens, kaputten elektrischen Leitungen oder morschem Holz.

Zusammenfassung und Fazit

Wenn man Lust darauf hat, handwerklich Großes zu leisten und ein geeignetes Saunamodell gebraucht findet, kann man dieses auch kaufen. Doch der Teufel steckt im Detail und man sollte sich auf kleine Abenteuer gefasst machen – was ja viele Heimwerker suchen!

Wenn man jedoch eine perfekte individuelle Saunalösung auf Maß möchte, sollte man auf alle Fälle zum Fachunternehmen gehen. Und fragen Sie doch einfach einmal kostenfrei und unverbindlich bei uns an – vielleicht ist eine neue Sauna von Well & Fit günstiger, als Sie es sich vorgestellt haben! Gerne beantworten wir Ihre Fragen.